Mitglieder: 1.423
Themen: 13.475
Beiträge: 84.504

Registrierung
Passwort vergessen
Benutzername:
Passwort:
Sea of Sin News - Ticker (News von heise.de)
"http://www.seaofsin.de"


" target="_blank" class="heiseheadline">Notre-Dame: Kampf um Restaurierung


" target="_blank" class="heiseheadline">Robotik-Konferenz ICRA: Die Zukunft der Flugroboter - klein, intelligent und in Schwärmen


" target="_blank" class="heiseheadline">Foto aus 45 Kilometern Entfernung


" target="_blank" class="heiseheadline">Smartphone-Chips: Qualcomm muss Käufern fairere Bedingungen einräumen


" target="_blank" class="heiseheadline">Simultanübersetzer und Dialogsysteme aus deutschen KI-Schmieden


" target="_blank" class="heiseheadline">Einstieg MicroPython: Mikrocontroller mit Python programmieren


" target="_blank" class="heiseheadline">Maker Faire Bay Area: Arduino überarbeitet seinen Nano


" target="_blank" class="heiseheadline">#heiseshow: US-Bann gegen Huawei ? Was bedeutet die neueste Eskalation?


" target="_blank" class="heiseheadline">Apple Airpods (2. Gen) mit kabellosem Ladecase im Test


" target="_blank" class="heiseheadline">Mai-Patchday: Einige Windows-Versionen beißen sich weiter mit McAfee und Sophos


" target="_blank" class="heiseheadline">Otto attackiert Amazon: "Schaden für den gesamten Einzelhandel"


" target="_blank" class="heiseheadline">Vorschau: Neue PC-Spiele im Juni 2019


" target="_blank" class="heiseheadline">Dashcam-Kaufberatung: Was man beim Kauf beachten sollte


" target="_blank" class="heiseheadline">Apple schwebt datenschutzgerechtes Werbe-Tracking vor


" target="_blank" class="heiseheadline">Urteil: Prepaid-Kunden steht Restguthaben ohne SIM-Karten-Rücksendung zu


" target="_blank" class="newsTicker">" target="_blank" class="heiseheadline">Ärger wegen iPhone-Drosselung: Apple will klarer informieren


" target="_blank" class="heiseheadline">Antergos-Entwickler stellen Linux-Projekt ein


" target="_blank" class="heiseheadline">Bafin: App-Bank N26 muss Geldwäsche-Kontrolle verbessern


" target="_blank" class="heiseheadline">Change Management: Mitarbeiter bei Veränderungsprozessen mitnehmen


" target="_blank" class="heiseheadline">Huawei: Auch ARM beendet Geschäftsbeziehungen


" target="_blank" class="newsTicker">" target="_blank" class="heiseheadline">Werbung in WhatsApp soll 2020 starten


" target="_blank" class="heiseheadline">l+f: Voll verseucht und richtig teuer


" target="_blank" class="heiseheadline">Huawei: Eigenes Betriebssystem könnte schon im Herbst fertig sein


" target="_blank" class="heiseheadline">Deutsche Bank: Software-Panne bei Geldtransfer-Prüfung entdeckt


" target="_blank" class="heiseheadline">Nach Huawei: USA planen weitere Einschränkung bei Technik-Export


" target="_blank" class="heiseheadline">Maker aus aller Welt ? auf der Maker Faire Berlin


" target="_blank" class="heiseheadline">Jobangebote: Google startet Stellensuch-Funktion in Deutschland


" target="_blank" class="heiseheadline">Anzeige: SOC: Der Service gegen Hacker-Angriffe


" target="_blank" class="heiseheadline">Bericht: Facebook soll EU-Expertengruppe unter Druck gesetzt haben


" target="_blank" class="heiseheadline">Firefox 67 wehrt sich gegen Krypto-Miner, Tor Browser kommt für Android


" target="_blank" class="heiseheadline">Möglicherweise Kontaktdaten von 49 Millionen Instagram-Nutzern öffentlich


" target="_blank" class="heiseheadline">Windows 10 Mai 2019 Update (Version 1903) jetzt allgemein verfügbar


" target="_blank" class="heiseheadline">Netzwerke hinter rechter Desinformation: Facebook sperrt Hunderte Accounts


" target="_blank" class="heiseheadline">THQ Nordic kauft Gothic-Studio Piranha Bytes


" target="_blank" class="heiseheadline">Google G Suite: Passwörter lagen ungeschützt in der Cloud


" target="_blank" class="heiseheadline">Browser-Fingerprinting: iOS erlaubte genaues Tracking


" target="_blank" class="newsTicker">" target="_blank" class="heiseheadline">News+: Apple verspricht Verbesserungen bei Magazindienst


" target="_blank" class="heiseheadline">Programmiersprache: Wolfram Engine für Entwickler kostenfrei verfügbar


" target="_blank" class="heiseheadline">Forscher: Gigantische Kollision vor Mondentstehung brachte Wasser auf die Erde


" target="_blank" class="heiseheadline">Google bekämpft irreführende Abtreibungswerbung ? aber nicht überall


" target="_blank" class="newsTicker">" target="_blank" class="heiseheadline">Fox bringt seine erste 4K-Blu-ray mit HDR10+ und Dolby Vision


" target="_blank" class="heiseheadline">EU-Kommissarin: Bei Fake News im Wahlkampf keine Entwarnung


" target="_blank" class="newsTicker">" target="_blank" class="heiseheadline">Analyst: Apple wollte Tesla kaufen


" target="_blank" class="heiseheadline">"Flexgate": Apple legt neues Reparaturprogramm auf


" target="_blank" class="heiseheadline">Robotik-Konferenz ICRA: Anmutige Autos und ein "aggressives" Kleid


" target="_blank" class="heiseheadline">Verpackungsmüll: Zalando will nachhaltiger werden


" target="_blank" class="heiseheadline">Wahl-O-Mat: Bundeszentrale will gerichtliches Verbot anfechten


" target="_blank" class="heiseheadline">Flüchtlinge im Blick: BAMF will sich Blockchain-Projekt 4,5 Millionen kosten lassen


" target="_blank" class="heiseheadline">Leise, kräftig, irre: Elektromotorrad Fuell Flow-1S


" target="_blank" class="heiseheadline">Grube als Geothermie-Kraftwerk wiederbelebt


" target="_blank" class="heiseheadline">Analyse PC-Markt: Lohnt jetzt der Hardware-Kauf?


" target="_blank" class="heiseheadline">MacBook-Tastaturprobleme: Apple erweitert Austauschprogramm


" target="_blank" class="heiseheadline">MacBook Pro erstmals mit bis zu acht Kernen


" target="_blank" class="heiseheadline">KubeCon + CloudNativeCon EU: Standardschnittstelle für Service-Meshes


" target="_blank" class="newsTicker">" target="_blank" class="heiseheadline"> MINT-Frühjahrsreport: Es fehlen 311.300 Technikfachkräfte nebst 59.000 IT-Experten


" target="_blank" class="heiseheadline">Streit um .amazon-Domain: Amazon fast am Ziel mit eigener TLD


" target="_blank" class="heiseheadline">Firefox 67 bringt mehr Speed


" target="_blank" class="heiseheadline">Basteln mit Raspi und ESP: Vier Bastelprojekte (nicht nur) für Zuhause


" target="_blank" class="heiseheadline">Honor 20 und 20 Pro im Hands-On: Top-Handys zur absoluten Unzeit


" target="_blank" class="heiseheadline">IT-Sicherheitskongress: BSI warnt vor KI als Angriffswaffe






Gast login registrieren


 
Sea Of Sin » sos.Quassel-Ecke » Movie Lounge » Metropolis (1927) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Metropolis (1927)
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
serial_mom
Die Mutter








serial_mom ist offline E-Mail an serial_mom senden Nehmen Sie serial_mom in Ihre Freundesliste auf Beiträge von serial_mom suchen
Metropolis (1927)       Zum Anfang der Seite springen

Handlung:

Wie der Stein gewordene Inbegriff der Stadt baut sich das Häusergebirge von Metropolis mächtig aufragend in den Himmel hinein. Und diese gewaltige Stadt, deren Häuser als gigantische Blöcke ineinander und übereinander getürmt sind, ist die Schöpfung eines einzigen: Joh Fredersen, der inmitten der Metropolis den »Neuen Turm Babel« erbaut hat -- als Zentrum der Stadt, des Verkehrs, der Arbeitsenergien.

In dem höchsten Raum des Turmes laufen die Fäden des Weltgeschehens zusammen. Hier arbeitet Joh Fredersen als das lebendige, unerschöpfliche und dabei unbeirrbare Hirn von Metropolis. Ihm sind Menschen keine Menschen mehr, sondern bloße Ziffern in seinen schöpferischen Berechnungen, sie interessieren ihn nur noch soweit, als er sie an den gigantischen Maschinen der großen Stadt als dienende Hände braucht.

Um den kostbaren Boden der Riesenstadt nicht zu verschwenden, hat er tief unter ihr das zehnte Weltwunder gebaut: eine unterirdische Arbeiterstadt, Tag und Nacht vom gleichen kalten Kunstlicht erhellt. Das Tagewerk der Arbeiter -- im nie unterbrochenen Rhythmus von zehn Stunden läuft es ab, zwischen den Maschinensälen und dem Wege aus der Tiefe -- in die Tiefe.

Aber so tief die Arbeiterstadt unter Metropolis liegt, so hoch über ihr erhebt sich ein strahlendes Häusergefüge, das den Namen »Haus der Söhne« trägt. In diesem Häuserblock, der eine Stadt für sich umschließt, in der sich Universitäten und Bibliotheken neben dem herrlichen Stadion und den prachtvollen »Ewigen Gärten« befinden, in denen die schönsten Mädchen der Stadt, sorgfältiger als Orchideen »gezüchtet«, keine andere Pflicht haben, als schön und launenlos heiter zu sein.

In dieser Welt ewiger Heiterkeit, Gepflegtheit und genießerischer Spielerei leben die Söhne der Reichen von Metropolis das Leben ihrer schattenlosen Jugend, und als Fröhlichster, Schönster und Glücklichster von allen Freder, Johs einziger Sohn.

Währenddessen werden die Arbeiter der Unterstadt mehr und mehr zu seelenlosen Maschinen, beklagenswerten Arbeitstieren, deren Arme und Beine nur noch Bestandteile der stählernen Ungeheuer sind, die sie zu bedienen haben. Nur wenn Maria in den Katakomben von Metropolis ihr wundersames Evangelium predigt, wird das erstorbene Menschentum in ihnen wieder wach: »Mittler zwischen Hirn und Hand muß das Herz sein!« Die Liebe von Mensch zu Mensch, die Liebe über alle Gegensätze sozialer und sonstiger Art hinweg ist es, die Maria da predigt.

Eines Tages führt Maria eine Schar Arbeiterkinder aus der Unterstadt in die paradiesischen Gärten hoch droben -- zu den »reichen Brüdern«. Natürlich wird die kleine Gruppe sofort fortgeschafft, doch geht das Mädchen dem jungen Freder nicht mehr aus dem Sinn. Er steigt hinab in die ihm gänzlich unbekannte höllische Unterstadt und sieht, wie die Arbeiter zu Sklaven menschenverschlingender Molochmaschinen geworden sind. Er stürmt in das Büro seines Vaters, um ihn zu bitten, das Los der Arbeiter zu bessern, doch Joh Fredersen zeigt sich unbeeindruckt. Erneut begibt sich Freder in die »Unterwelt« und nimmt einem ohnmächtig Gewordenen die quälend unmenschliche Arbeit ab, wird so selbst zu einem der trostlosen Arbeitersklaven. Dies alles aus Liebe zu Maria, die ihrerseits in Freder ihren wichtigsten Helfer bei der Verwirklichung des ersehnten Ausgleichs zwischen Herren und Sklaven erkennt.

Es dauert nicht lange, und Joh Fredersen erfährt vom Einfluß Marias auf seinen Sohn. Fristlos entläßt er seinen treuen Gehilfen Josaphat, weil der ihn nicht rechtzeitig über die Vorgänge unterrichtet hat. Der Schmale, ein Typ von unvergeßlicher Prägung, halb Dämon, halb Spitzel und von allen Humoren der Hölle umweht, tritt an Josaphats Seite, um Freders Spur aufzunehmen.

In der Mitte der Arbeiterstadt steht ein altes Haus, das dem Wissenschaftler-Alchimisten Rotwang gehört. Heimlich begibt sich der besorgte Joh Fredersen dorthin, um Rotwangs Beistand zu erbitten. Der Erfinder eröffnet ihm, er habe einen Roboter geschaffen, der den menschlichen Arbeiter ersetzen könne, der der Arbeiter der Zukunft sein werde. Der Herr über Metropolis ist der erste, welchem er das metallene Maschinenwesen zeigt, dem aber noch menschliche Züge fehlen. Dann kommt Fredersen auf den Grund seines Besuches zu sprechen. Man hat bei Arbeitern einen merkwürdigen Plan gefunden. Rotwang studiert das Papier und führt den Herrn über Metropolis durch einen unterirdischen Gang zu den Katakomben, wo sich die Arbeiter, den ersten Christengemeinden gleich, versammeln, um den Worten ihres weiblichen Messias zu lauschen: Maria erzählt von Babel, wo die Herren ihre Sklaven einen gewaltigen Turm bauen ließen, der, wie nun Metropolis, in den Himmel ragen sollte -- zum Ruhme Gottes. Doch das kühne Unternehmen scheiterte daran, daß die Herren nichts vom Los der Sklaven und die Sklaven nichts von den »heiligen« Zielen der Herren wissen wollten.
Da wittert Rotwang eine Gelegenheit, sich an Joh Fredersen zu rächen, der ihm einst die geliebte Hel weggeheiratet hat: »Er hat mir die Frau gestohlen, die mein war und die ich liebte. Ich weiß nicht, ob ihre Seele jemals bei mir war. Aber ihr Mitleid war bei mir und machte mich gut. Joh Fredersen nahm mir die Frau. Er machte mich böse. Er, der dem Stein den Druck ihres Schuhes nicht gönnte, machte mich böse, um mir ihr Mitleid zu nehmen. Hel ist gestorben. Aber sie hat ihn geliebt. Was für ein fürchterliches Gesetz ist das, nach dem die Wesen des Lichts sich zu denen der Finsternis wenden, aber an denen im Schatten vorübergehen?«* Statt seinem ersten Maschinenmenschen nun das Ebenbild Hels zu geben, um sich in dem künstlichen Menschen einen Ersatz für die Verlorene zu schaffen, entschließt sich Rotwang, daß der Android der Lichtgestalt Marias gleichen, aber nicht wie sie Frieden und Versöhnung predigen solle, sondern Kampf, Revolution und Zerstörung. Die Arbeiter sollen sich erheben gegen Joh Fredersen, seinen Reichtum vernichten und seine Stadt zerstören. Freder aber, seines Todfeindes Sohn, soll zugrunde gehen an der Liebe zu Marias künstlicher Doppelgängerin. Skrupellos setzt Rotwang den finsteren Plan in die Tat um, kidnappt Maria und verwandelt seinen Roboter nach ihrem Bilde. Freder traut seinen Augen nicht, als Rotwang dem Vater eine völlig veränderte, bösartige Maria vorstellt, nicht wissend, daß sie künstlich ist. In seiner Phantasie führt die neue Maria einen obszönen Tanz vor einem gierigen Publikum auf, werden der Sensenmann und die 7 Todsünden aus der unterirdischen Kathedrale lebendig. Derweil wird der Roboter in die Arbeiterstadt geschickt, das Proletariat aufzuwiegeln, die verhaßten Maschinen zu zerstören: »Narren seid ihr! Dummköpfe! Dummköpfe! In euren Morgen, euren Mittag, euren Abend, eure Nacht heult die Maschine nach Futter, nach Futter, nach Futter! Ihr seid das Futter! Ihr seid das lebendige Futter! Euch frißt die Maschine wie Häcksel und speit euch aus! Warum mästet ihr die Maschine mit euren Leibern? Warum schmiert ihr Maschinengelenke mit eurem Hirn? Warum laßt ihr nicht die Maschinen verhungern, ihr Narren? Warum laßt ihr sie nicht verrecken, Dummköpfe? Warum füttert ihr sie? Je mehr ihr sie füttert, desto mehr gieren sie nach eurem Fleisch, nach euren Knochen und Hirnen. Ihr seid zehntausend! Ihr seid hunderttausend! Warum werft ihr euch nicht -- hunderttausend mordende Fäuste -- auf die Maschinen und schlagt die Maschinen tot? Ihr seid die Herren der Maschinen, ihr! Nicht die anderen, die in der weißen Seide gehen! Dreht die Welt um! Stellt die Welt auf den Kopf! Werdet zu Mördern am Lebendigen und am Toten! Nehmt euch das Erbe von Lebendigen und von Toten! Ihr habt genug gewartet: Die Zeit ist da!«*
Also erhebt sich die Unterstadt gegen die Oberstadt. Die Maschinen werden zerstört, die Wasserreservoire bersten, alle Dämme stürzen ein, wild jagen die Wassermassen über die Unterstadt dahin, alles mit sich fortreißend. Das Ende der Arbeiterstadt scheint gekommen und mit ihm das Ende der ganzen Metropolis.

Als die Arbeiter von der Sintflut in der Stadt erfahren, die sie heraufbeschworen haben, glauben sie, daß ihr ihre Kinder zum Opfer gefallen seien. Jetzt ist Grots Stunde gekommen. Er wird zum neuen Anführer der Massen und überantwortet die falsche Prophetin, die die Menge aufgewiegelt hat, dem Scheiterhaufen. In den Flammen wird ein klägliches Eisen- und Drahtgerüst sichtbar.

Die echte Maria, die inzwischen mit Freders Hilfe die Kinder von Metropolis aus den Fluten gerettet hat, wird unterdessen vom wahnsinnigen Rotwang, der in ihr seine Hel zu sehen beginnt, aufs Dach der Kathedrale entführt. Doch rechtzeitig ist Freder zur Stelle, der Verrückte Wissenschaftler verliert im Handgemenge die Balance und stürzt in die Tiefe.

Nun erst ist der Weg frei. Freder und Maria finden sich endgültig. Und Freder wird die ihm von Maria zugedachte Sendung des Mittlers zwischen Hirn und Hand erfüllen, die Gegensätze versöhnen, die in der Vergangenheit zwischen seinem Vater und der Arbeiterschaft von Metropolis bestanden. Joh Fredersen und Grot reichen einander die Hand, stellvertretend für Kapital und Arbeit. Der Klassenkampf ist zu Ende -- das Herz hat entschieden. Metropolis, die Stadt der Zukunft, ist zur Stadt des ewigen sozialen Friedens geworden -- die Stadt der Städte, in der es keine Feindschaft, keinen Haß, sondern nur noch Liebe und Verständnis gibt.


*) Zitat aus dem Roman Metropolis von Thea von Harbou.


Originaltitel: Metropolis
Herstellungsland: Deutschland

Erscheinungsjahr: 1927
Regie: Fritz Lang


Darsteller: Alfred Abel
Gustav Fröhlich
Brigitte Helm
Rudolf Klein-Rogge
Fritz Rasp
Theodor Loos
Heinrich George


Quelle: epilog.de

Dateianhang:
jpg Metropolis_D_1927.jpg (12,25 KB, 54 mal heruntergeladen)


__________________
Aufgrund der Wirtschaftslage mußte das Licht am Ende des Tunnels ausgeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.
Max' HP
24.09.2004 02:30 Member Info

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden

Werbung





FONIC
redcoon

Passende Artikel auf www.ebay.de










Info: Dieser Beitrag wird automatisch generiert und enthält Werbe Anzeigen.
Diese Anzeige wird für Registrierte user ausgeblendet.
CD-i
Telefonmann


images/avatars/avatar-1035.gif







CD-i ist offline E-Mail an CD-i senden Homepage von CD-i Nehmen Sie CD-i in Ihre Freundesliste auf Beiträge von CD-i suchen
      Zum Anfang der Seite springen

ja toll der Inbegriff des Science Fiction Films.... einer der ersten Science Fiction Filme überhaupt.....

wo haste die den ausgegraben, möppel??? Augenzwinkern

__________________

Bloggen für Anfänger - ich bin dabei!

doesn't love always begin that way? with the illusion more real than the woman? - Jean-Luc Picard
24.09.2004 12:01 Member Info

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
serial_mom
Die Mutter








serial_mom ist offline E-Mail an serial_mom senden Nehmen Sie serial_mom in Ihre Freundesliste auf Beiträge von serial_mom suchen
      Zum Anfang der Seite springen

hab ein bisschen zum thema deutsche filmgeschichte recherchiert und dabei unter anderem auch diesen hier entdeckt.

__________________
Aufgrund der Wirtschaftslage mußte das Licht am Ende des Tunnels ausgeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.
Max' HP
24.09.2004 14:45 Member Info

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
CD-i
Telefonmann


images/avatars/avatar-1035.gif







CD-i ist offline E-Mail an CD-i senden Homepage von CD-i Nehmen Sie CD-i in Ihre Freundesliste auf Beiträge von CD-i suchen
      Zum Anfang der Seite springen

ja in der tat deutsche filmgeschichte. ad kannste ja ncoh nen par werner herzog filme posten...

__________________

Bloggen für Anfänger - ich bin dabei!

doesn't love always begin that way? with the illusion more real than the woman? - Jean-Luc Picard
24.09.2004 14:48 Member Info

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
serial_mom
Die Mutter








serial_mom ist offline E-Mail an serial_mom senden Nehmen Sie serial_mom in Ihre Freundesliste auf Beiträge von serial_mom suchen
      Zum Anfang der Seite springen

hab mir da schon so einige Filme zurecht gelegt, die ich später noch posten werd. Also, du darfst gespannt sein. Äh, alle anderen natürlich auch. Devil 7

__________________
Aufgrund der Wirtschaftslage mußte das Licht am Ende des Tunnels ausgeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.
Max' HP
24.09.2004 15:00 Member Info

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
henbug
De Henne


images/avatars/avatar-1046.png







henbug ist offline E-Mail an henbug senden Homepage von henbug Nehmen Sie henbug in Ihre Freundesliste auf Beiträge von henbug suchen
      Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
hab mir da schon so einige Filme zurecht gelegt, die ich später noch posten werd. Also, du darfst gespannt sein. Äh, alle anderen natürlich auch.


find ich schonmal klasse großes Grinsen
echt n1

wenns nur noch von dir wäre, wäre das ganze echt erste sahne un ein riesen schmankerl großes Grinsen aba thx für die infos

__________________
The world is a mess and I need to rule it

The Hula Song (/^-^)/ \(^-^\) \(^-^)/
24.09.2004 15:53 Member Info

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
serial_mom
Die Mutter








serial_mom ist offline E-Mail an serial_mom senden Nehmen Sie serial_mom in Ihre Freundesliste auf Beiträge von serial_mom suchen
      Zum Anfang der Seite springen

gern geschehen. Devil 1
über die filme, die nach 45 rausgekommen sind, kann ich dann auch selbst was zu schreiben, aber die ganz alten kenn ich nicht so gut.

__________________
Aufgrund der Wirtschaftslage mußte das Licht am Ende des Tunnels ausgeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.
Max' HP
24.09.2004 17:21 Member Info

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
serial_mom
Die Mutter








serial_mom ist offline E-Mail an serial_mom senden Nehmen Sie serial_mom in Ihre Freundesliste auf Beiträge von serial_mom suchen
      Zum Anfang der Seite springen

<3
toller film, ja.

__________________
Aufgrund der Wirtschaftslage mußte das Licht am Ende des Tunnels ausgeschaltet werden. Wir bitten um Verständnis.
Max' HP
10.08.2011 15:43 Member Info

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
mor_dark
ein Pferd!


images/avatars/avatar-681.gif







mor_dark ist offline E-Mail an mor_dark senden Homepage von mor_dark Nehmen Sie mor_dark in Ihre Freundesliste auf Beiträge von mor_dark suchen
      Zum Anfang der Seite springen

jup defenetiv ^^

__________________

pferd? ---> hexerei!!




12.08.2011 13:35 Member Info

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Sea Of Sin » sos.Quassel-Ecke » Movie Lounge » Metropolis (1927)
 

Online seit: 08.05.2002 - Code-, Style- und Templateanpassungen © 2002-2008 Sea Of Sin - Impressum - Boardregeln - Archiv


Powered by Burning Board © 2001-2007 WoltLab GmbH